Salam!

Herzlich Willkommen

Prüfungen und -termine SS 2017

 

Die Sitzung des Prüfungsausschusses vom 22.06.2017 hat bzgl. der Prüfungen für das Sommersemester 2017 und ihre Termine Folgendes beschlossen:

Für die beiden in diesem Semester zu absolvierenden Klausuren wurden folgende zwei Termine festgelegt: Die Klausur für den Arabischkurs findet am Mittwoch, den 26. Juli 2017, statt. Eine genaue Uhrzeit wird hierzu noch rechtzeitig angegeben. Die Klausur für den Kurs „Geschichte des Islams“ findet am 15. Juli 2017 von 09.00 - 10.30 Uhr statt.

Für die mündlichen Prüfungen gelten folgende Bestimmungen:

Für die beiden Kurse „Praktische Ethik“ und „Glaubensgrundlagen (ʿaqāʾid) I“, die bei Herrn Prof. Esfahani stattfinden, wurde ein Prüfungszeitraum festgelegt, der sich vom 17. - 20. Juli 2017 erstreckt. Das heißt, die Studierenden sind dazu angehalten, mit Herrn Prof. Dr. Esfahani einen Termin innerhalb dieses Zeitraumes zu vereinbaren und dann dort bei ihm die mündliche Prüfung abzulegen. Ähnliches gilt für den Kurs „Rezitation und Intonation des Korans (taǧwīd) I“ bei Herrn Alkorani, hier betrifft es den Zeitraum vom 17. - 27. Juli 2017. Für den Kurs „Alltagspraktische islamische Rechtsbestimmungen (al-aḥkām al-ʿamalīya)“ bei Herrn Akbulak stehen die Termine 22. Juli von 18-20 Uhr und 23. Juli von 9-13 Uhr zur Verfügung. Genauere Absprachen hierzu sind mit Herrn Akbulak zu treffen.

Der Essay, der in dem Kurs „Methoden der wissenschaftlichen Arbeit I“ bei Herrn Dr. Hajjar verfasst werden muss, sollte möglichst bis Anfang Oktober 2017 bei ihm eingereicht werden.

Für die Lehrveranstaltungen bei Herrn Prof. Dr. Esfahani, d.h. für „Praktische Ethik“ und „Glaubensgrundlagen (ʿaqāʾid) I“, müssen die Studierenden für jede Sitzung ein Protokoll erstellen, was neben der mündlichen Prüfung mit zur festgelegten Prüfungsleistung gehört. Da bis jetzt nicht alle Protokolle bei Herrn Prof. Dr. Esfahani eingegangen sind, gelten nun hierzu nach Beschluss im Prüfungsausschuss folgende Regelungen:

  • 15 % der von den insgesamt einzureichenden Protokollen, die für jede Sitzung im Lauf des Semesters erbracht werden sollen, müssen nicht erstellt und bei Herrn Prof. Dr. Esfahani eingereicht werden, d.h., das betrifft ungefähr 3 Sitzungen, für die kein Protokoll erstellt werden muss.
  • Darüber hinaus müssen alle anderen Protokolle, die noch nicht bei Herrn Prof. Dr. Esfahani eingegangen sind, nachgereicht werden, wobei dies mit 15 % Abzug bei der Gesamtbewertung der Protokolle geahndet wird.
  • Sollten einige Studierende die Schwierigkeit haben, einzelne Sitzungen für ein Protokoll nicht mehr rekapitulieren zu können, dann stellt Herr Prof. Dr. Esfahani Ton- und Bildaufnahmen seines Unterrichts zur Verfügung, die ein genaues Protokollieren ermöglichen.