Salam!

Herzlich Willkommen

Studiengebühren

Allgemeine Informationen zu den Studiengebühren:

Das Al-Mustafa Institut in Berlin ist ein Privatinstitut, das einen Kooperationsvertrag mit der Al-Mustafa International University Qom hat und hier in Deutschland einen Bachelorstudiengang für „Islamische Theologie“ anbietet. Um als ein Privatinstitut unsere wissenschaftliche Unabhängigkeit gewährleisten zu können, sind wir dazu angehalten, unser Studienangebot und die damit einhergehenden Kosten weitestgehend selbst zu tragen und zu finanzieren. Aus diesem Grund ist ein Studium am Al-Mustafa Institut gebührenpflichtig. Die Studiengebühren errechnen sich aus den Leistungspunkten (LP), die innerhalb eines Semesters beabsichtigt werden zu absolvieren, und sind abhängig von deren Höhe. Das heißt, je mehr LP innerhalb eines Semesters angestrebt werden, desto geringer ist der zu zahlende Betrag pro LP. Die Semestergebühr (G) berechnet sich nach der folgenden Formel, die ein Vollzeitstudium (30 LP pro Semester) zur Grundlage hat und sich dementsprechend nach der vorgegebenen Mindestregelstudienzeit von 7 Semestern (3,5 Jahre) bemisst:

G = 100 x (LP) – (LP)2

 

Hierzu zwei Rechenbeispiele:

Angestrebte LP in einem Semester

Semestergebühr in EUR nach:

G = 100 x (LP) – (LP)2

Betrag pro LP in EUR

30 LP

G = 100 x 30 - 302 = 2100

70

2 LP

G = 100 x 2 – 22 = 196

98

 

Raten- und Vorauszahlung:

Die zu entrichtenden Gebühren können in Raten gezahlt werden oder aber auch schon im Voraus (vor Semesterbeginn), so dass in diesem Fall ein Rabatt von 14 % auf die in einem Semester zu zahlenden Gebühren gewährt wird.

Stipendium:

Diejenigen Studierenden, die nicht in der Lage sind, die Semestergebühren aufzubringen, haben auch die Möglichkeit, beim Al-Mustafa Institut ein Stipendium zu beantragen, dessen Höhe sich ebenfalls nach den Leistungspunkten richtet, die in einem bzw. zwei Semestern angestrebt werden. Detaillierte Informationen zur Vergabe eines Stipendiums und die jeweiligen Antragsformulare finden Sie hier. Das Stipendium wird bevorzugt dann vergeben, wenn der oder die Studierende besondere und hervorragende Leistungen nachweisen kann, und im Einzelfall auch in Härtefällen. Die entsprechenden Anträge sind fristgerecht bei der Institutsleitung einzureichen.